Kommissions-Woche bei der UEFA

In den nächsten Tagen treffen sich viele der 19 UEFA-Kommissionen, die an der Gestaltung der UEFA-Politik mitwirken, um über wichtige Dinge in Verbindung zur UEFA und dem europäischen Fußball zu diskutieren.

UEFA Club Competitions Committee
UEFA Club Competitions Committee ©UEFA.com

Die Kommissionen der UEFA kommen in den nächsten Tagen zu ihren regelmäßigen Treffen zusammen, um über eine ganze Reihe von Themen zu sprechen, welche in Verbindung zur UEFA und dem europäischen Fußball stehen.

Insgesamt gestalten 19 Kommissionen die Politik der UEFA mit. Sie legen Richtlinien bei medizinischen Angelegenheiten fest, diskutieren über Spielertransfers und das Schiedsrichterwesen und erörtern Finanzen sowie die UEFA-Wettbewerbe. Die Gremien leiten an das UEFA-Exekutivkomitee Ratschläge, Anregungen und Empfehlungen weiter. Außerdem können vom UEFA-Exekutivkomitee unterschiedliche Pflichten an bestimmte Ausschüsse übertragen werden. Die Kommissionen und Ausschüsse der UEFA haben eine beratende Funktion, es sei denn, ihnen wird durch das Exekutivkomitee Entscheidungsgewalt übertragen.

Die Woche begann am Freitag mit dem Treffen der Finanzkommission und der Kommission für Entwicklung und technische Unterstützung. Die Finanzkommission berät und unterstützt das Exekutivkomitee bei der Finanzverwaltung der UEFA. Die Kommission für Entwicklung und technische Unterstützung überwacht unter anderem die technischen und fußballerischen Unterstützungs- und Austauschprogramme der UEFA innerhalb der Mitgliedsverbände und fördert den Informationsfluss bezüglich Training, Ausbildung und Taktik-Berichterstattung.

Weiter geht es am Montag mit einem Seminar der Kommission für Frauenfußball. Der Ausschuss diskutiert über die Entwicklungen in diesem rasant wachsenden Bereich des Fußballs, der neuerlich auch von dem Frauenfußball-Entwicklungsprogramms (WFDP) unterstützt wird.

Am Dienstag kommt es zu den Treffen der Medizinischen Kommission sowie der Fußballkommission. Die Medizinische Kommission tauscht Meinungen zu aktuellen medizinischen Themen im Zusammenhang mit Fußball aus, erarbeitet Vorschläge für die Behandlung von fußballspezifischen Verletzungen und Krankheiten, entwickelt fußballbezogene medizinische Ausbildungsprogramme und lanciert und überwacht Studien über Fußballverletzungen.

Die Fußballkommission tauscht Meinungen betreffend Schutz und Weiterentwicklung des Fußballs aus, erarbeitet Empfehlungen zu Nationalmannschafts- und Klubangelegenheiten, zu den Spielregeln, zum Schutz und Image der Spieler und zu anderen fußballspezifischen Angelegenheiten, die einen Einfluss auf den Fußball haben.

Am Mittwoch trifft sich die Kommission für Futsal und Beach Soccer und tauscht Meinungen zu aktuellen Futsal- und Beach-Soccer-Fragen aus, insbesondere zu UEFA-Futsal-Wettbewerben.

Am Donnerstag halten die HatTrick-Kommission und die Kommission für Fairplay und soziale Verantwortung ihre Seminare ab. Die HatTrick-Kommission schlägt die Grundsätze für das UEFA-HatTrick-Programm vor, das insbesondere die Entwicklung von Infrastrukturprojekten innerhalb der UEFA-Mitgliedsverbände und von Ausbildungsprogrammen für Fußballadministratoren umfasst.

Die Kommission für Fairplay und soziale Verantwortung schlägt die fußballbezogene Strategie der UEFA im Bereich der sozialen Verantwortung sowie Aktivitäten für folgende Zielgruppen vor: UEFA-Mitgliedsverbände, Ligen, Klubs, Kluboffizielle, Spieler, Schiedsrichter, Fans, Nichtregierungsorganisationen und Medien. Außerdem schlägt sie Öffentlichkeitskampagnen für die Förderung des Respekts im europäischen Fußball vor.

Abschließend trifft sich am Freitag die Kommission für Stadien und Sicherheit und berät betreffend Entwicklung und Umsetzung von modernen Stadion- und Sicherheitskonzepten und -standards.