FSE-Fankongress in Italien

Fußballfans kamen zusammen, um beim siebten europäischen Fußballfankongress in Italien - organisiert vom Fannetzwerk Footoball Supporters Europe - die Situation in Europa zu diskutieren.

The FSE Fans Congress took place in Italy
The FSE Fans Congress took place in Italy ©FSE

Fußballanhänger aus 35 Ländern kamen zusammen, um beim siebten europäischen Fußballfankongress im italienischen Bosco Albergati, in der Nähe von Bologna, die gegenwärtige Situation der Fans in Europa zu diskutieren.

Das Ereignis wurde organisiert von der Vereinigung Football Supporters Europe (FSE). FSE ist das unabhängige, demokratische Netzwerk von Fußballfans in ganz Europa, das derzeit mehr als drei Millionen Fans in 45 Ländern repräsentiert Das Netzwerk wurde 2009 mit Unterstützung der UEFA ins Leben gerufen. Die UEFA betrachtet FSE als offiziellen Ansprechpartner für Fanbelange und als einen der wichtigsten Interessenvertreter.

Der europäische Fußballfankongress wird als Schlüsselplattform für die Verbesserung und Entwicklung beim Austausch zwischen aktiven Fans in ganz Europa gesehen. Erstmals fand dieses Ereignis nun in Italien statt, es wurde in Zusammenarbeit mit Mondiali Antirazzisti, dem größten Antirassismus-Fußballfestival der Welt, veranstaltet. Zwei UEFA-Partner für soziale Verantwortung, FSE und das FARE-Netzwerk, deren Ziel es ist, Rassismus und Diskriminierung aus dem Fußball zu verbannen, brachten den Kongress im Vorfeld einer anstehenden Konferenz, in der es um die Respektierung von Vielfalt geht, nach Italien.

Es fanden unter anderem Diskussionen, Foren und Workshops statt, um eine gemeinsame Strategie gegen Diskriminierung sowie Initiativen für internationale Zusammenarbeit zu entwickeln. "Es ist wichtig, dass sich die europäische Fußballfamilie die Forderungen und Probleme ihrer Fans anhört und für die Verbesserung des Dialogs mit den Fans eintritt", sagte FSE-Koordinatorin Daniela Wurbs.

"Es war ein großes Vergnügen für uns, in diesem Jahr den europäischen Fankongress beim Mondiali Antirazzisti zu veranstalten", fügte Daniela Conti von der Unione Italiana Sport Per tutti (UISP) hinzu. Die UISP ist einer der wichtigsten Organisatoren der Mondiali Antirazzisti. "Wir denken, dass Besucher beider Events eine Menge voneinander gelernt haben, indem sie ihre Erfahrung und Beispiele guter Arbeit miteinander geteilt haben."

Ort und Termin des Kongresses im nächsten Jahr wurden in Bosco Albergati ebenfalls bekanntgegeben. Er findet während des ersten Wochenendes im Juli 2015 im nordirischen Belfast statt. Die bisherigen FSE-Fankongress wurden 2008 (London), 2009 (Hamburg) 2010 (Barcelona), 2011 (Brondby und Kopenhagen), 2012 (Istanbul) und 2013 (Amsterdam) ausgetragen.

Die UEFA hat sich verpflichtet, auch weiterhin in einem kontinuierlichen Dialog mit FSE über verschiedene Angelegenheiten zu stehen und bestimmte Initiativen und Projekte, bei denen Fans involviert sind, zu unterstützen. Dazu gehören jährliche Treffen zwischen FSE und hohen Vertretern der UEFA.