Regierungen aufgefordert, Fußball bei Wetten zu unterstützen

Die europäische Fußballfamilie hat am Donnerstag beim Treffen des Strategischen Beirats für Berufsfußball eine Resolution verabschiedet, in der die Unterstützung von Regierungen bei Sportwetten erbeten wird.

©UEFA.com

Der Strategische Beirat für Berufsfußball einigte sich heute in Nyon auf eine gemeinsame Position zum Komplex Sportwetten.

Der Strategische Beirat für Berufsfußball

• beschließt, übereinstimmend mit der Resolution des Strategischen Beirats für Berufsfußball gegen Spielmanipulation vom 27. August 2010 in Monaco, die gemeinsamen Anstrengungen zur Vermeidung und Bekämpfung von Spielmanipulationen weiter zu verstärken

• erinnert daran, dass die finanzielle Solidarität von der Umverteilung des Ertrags der Vermarktung des Spitzenfußball zum Breitenfußball abhängig ist

• drückt seine Besorgnis über die zunehmende und nicht autorisierte kommerzielle Nutzung von Fußballwettbewerben zu Wettzwecken aus

• ist der Ansicht, dass Wettbewerbsveranstalter und Vereine das Recht, darin eingeschlossen das geistige Eigentumsrecht, haben sollten, die Zustimmung dazu zu erteilen, dass Wettanbieter ihre Veranstaltungen nutzen dürfen und dass solche Firmen dafür eine faire finanzielle Entschädigung zahlen sollten

• erinnert daran, dass solche finanziellen Entschädigungen auch unentbehrlich zur Finanzierung des Breitenfußballs sowie des Kampfes gegen Spielmanipulation und Sportbetrug sind

fordert die politischen Entscheidungsträger in Übereinstimmung mit jüngsten Initiativen der Europäischen Kommission, des Europäischen Parlaments, des Europarats und gewissen nationalen Behörfen auf, konkrete nationale und/oder europaweite Gesetzte zu verabschieden, um diese Angelegenheiten zu regeln und dem Fußball so einen fairen finanziellen Ertrag zu sichern

Der Strategische Beirat für Berufsfußball setzt sich zusammen aus gewählten Repräsentanten der vier hauptsächlichen Interessengruppen des europäischen Berufsfußballs: den Vereinen, vertreten durch die European Club Association (ECA); den Ligen, vertreten durch die European Professional Football Leagues (EPFL); den Spielern, vertreten von FIFPro Abteilung Europa; und der UEFA, als Fußballdachverband Europas. Das Gremium diskutiert relevante Themen des Berufsfußballs in Europa und berät das UEFA-Exekutivkomitee entsprechend.