Fußball für soziale Inklusion

Die UEFA unterstützt die jährliche Kampagne von CAFE, dem Partner in Sachen sozialer Verantwortung, wonach in allen Bereichen des Spiels Zugang und Inklusion für behinderte Menschen beansprucht wird.

©CAFE

Die wichtige Rolle, die behinderte Menschen im Fußball spielen können, steht im Zentrum der fünften Aktionswoche, die vom UEFA-Partner Centre for Access to Football in Europe (CAFE) organisiert wird.

Die CAFE-Aktionswoche vom 4. bis zum 12. März fördert die Kampagne, um sicherzustellen, dass behinderte Menschen voll und ganz in den Fußballsport miteinbezogen werden können, als Zuschauer, Spieler, Trainer, Administratoren, Freiwillige und Entscheidungsträger.

'Total Football Total Access' ist das Motto dieser jüngsten Ausgabe der Aktionswoche, die erstmals 2013 veranstaltet wurde. Klubs, Stadien, Verbände und Fangruppen werden Veranstaltungen in ganz Europa organisieren.

"Die Aktionswoche ist die ideale Gelegenheit, um auf Zugang und Inklusion aufmerksam zu machen", sagt CAFE, "und um behinderte Menschen besser in die breitere Gesellschaft zu integrieren, mit Hilfe der einzigartigen Macht des Fußballs."

Die UEFA verbindet eine langjährige Beziehung mit CAFE, und UEFA-Präsident Aleksander Čeferin ist ein starker Unterstützer der Aktionswoche.

"Die UEFA zielt darauf ab, die globale Reichweite des Fußballs dazu zu nutzen, soziale Inklusion zu fördern und zu unterstützen", sagte der UEFA-Präsident. "Unser Sport muss für jeden zugänglich sein – für jedwedes Geschlecht, für Leute aller Glaubensrichtungen und Fähigkeiten, die allesamt das Recht haben, das Spiel, das sie lieben, zu genießen."

"Zusammen mit unserem Partner CAFE wollen wir den Zugang für behinderte Menschen zum Fußball verbessern und ihnen dabei helfen, eine umfassendere Rolle in der Gesellschaft zu spielen."

2015 segnete das UEFA-Exekutivkomitee neue Vorschriften in den Verbandsregularien für Klublizenzierung und finanzielles Fairplay ab, die vorschreiben, dass die Klubs einen Verantwortlichen für den Zugang von behinderten Menschen bestellen müssen.

Diese Entwicklung wird von CAFE angesehen als "ein bedeutender Meilenstein für behinderte Menschen in ganz Europa und wird in allen Bereichen des Fußballs zu einem viel größeren Bewusstsein rund um Behinderungen führen".

"Dadurch standen Zugang und Inklusion auf der Agenda aller Nationalverbände, und behinderte Fans haben jetzt eine Anlaufstelle bei ihren Klubs."

Max Access, offizielles Maskottchen der Aktionswoche, feiert dieses Jahr sein Debüt. Max ist ein junger behinderter Fan und wird dabei helfen, Events der Aktionswoche publik zu machen.