Audiokommentare für blinde EURO-Fans

Die UEFA stellt für blinde und sehbehinderte Fans bei der UEFA EURO 2016 einen Audiokommentar zur Verfügung, der den Zugang zum Fußball für ein breiteres Publikum deutlich verbessern soll.

Die UEFA hat Audiokommentare für blinde und sehbehinderte Menschen zur UEFA EURO 2016 eingeführt. Zielsetzung ist es, bei der zweiten Endrunde in Folge den Zugang zum Fußball für ein breiteres Publikum einfacher zu gestalten und damit ein Zeichen zur sozialen Integration zu setzen.

Die Audiokommentare bieten Menschen mit eingeschränkter oder ohne Sehfähigkeit einen speziellen Kommentar zur Verfügung – dieser enthält zusätzliche Informationen mit vielen Details. Fans können ihr eigenes Radio mitbringen und auf der entsprechenden Frequenz den Kommentar verfolgen oder sich im Stadion Kopfhörer für die jeweilige Partie ausleihen.

Die UEFA will dadurch den Zugang zum Stadionfußball deutlich verbessern und die Kraft des Fußballs nutzen und soziale Einbindung fördern. Audiokommentare sind bereits verfügbar in Österreich, Belgien, Deutschland, Polen, der Ukraine und in Großbritannien. In Frankreich ist es der erste Einsatz.

Die UEFA arbeitet eng mit seinem Partner, dem Zentrum für Zugang zum Fußball in Europa (CAFE) und den Stadionverantwortlichen der UEFA EURO 2016 im Rahmen des Programms "Respekt und Zugang für alle" zusammen. Dieses Angebot wird in französischer Sprache bereitgestellt und die in den Stadien dafür vorhandene Ausstattung wurde komplett gespendet.

Vierzig engagierte Journalismusstudenten aus ganz Frankreich wurden von CAFE und seinem lokalen Partner Aveugles de France geschult, um den blinden Fans im Stadion diesen Service zur Verfügung stellen zu können. Sie erläutern das Geschehen auf dem Feld, die Tore, den Spielstand und die Bewegung der Spieler. Die Kommentare enthalten auch Details wie die Gesichtsausdrücke der Spieler, die Trikotfarben, Frisuren und das Geschehen auf den Rängen.

Kevin Vanderborght ist 32 Jahre alt und ein blinder Fußballfan, der seine Heimat Charleroi in Belgien um zwei Uhr verließ, um sein Land im Spiel gegen die Republik Irland in Bordeaux zu unterstützen. Nach dem Spiel erklärte er: "Was ich am Fußball besonders liebe, ist die außergewöhnliche Atmosphäre im Stadion und die Nähe zu den anderen Fans."

"Es ist sehr intensiv, man nimmt unglaublich viele Eindrücke mit aus einem solchen Spiel und man genießt die gemeinsame Zeit. Durch den Audiokommentar kann man auch mit eingeschränkter Sehfähigkeit jedes Detail über das Spiel erfahren und man bekommt die Emotionen so auch viel besser mit."

Mit einem Klick auf den Videoplayer oben erfahren Sie mehr über den Service.