IFAB-Jahreshauptversammlung in Edinburgh

Die 127. Jahreshauptversammlung des International Football Association Board findet am 2. März in Edinburgh statt - zur Diskussion stehen auch die zusätzlichen Assistenten.

Additional assistant referee practical training at the recent UEFA winter referees' course in Rome
Additional assistant referee practical training at the recent UEFA winter referees' course in Rome ©Sportsfile

Die 127. Jahreshauptversammlung des International Football Association Board (IFAB) findet am 2. März im schottischen Edinburgh statt.

Dabei geht es unter anderem um die erfolgreiche Einführung der zusätzlichen Schiedsrichterassistenten, welche im letzten Jahr nach einer IFAB-Entscheidung im Juli in die offiziellen Spielregeln aufgenommen wurden und in dieser Saison nach der UEFA EURO 2012 in Polen und der Ukraine auch in den großen UEFA-Klubwettbewerben zum Einsatz kommen. Bei diesem System, welches den Schiedsrichtern bei der Entscheidungsfindung helfen soll, kommen zwei zusätzliche Schiedsrichterassistenten auf den Torauslinien zum Einsatz um kümmern sich voranging um das Geschehen im Strafraum.

Weitere Punkte auf der Tagesordnung sind die Klärung der Auslegung des Gesetzes 11 auf Abseits, der Einsatz von elektronischen Performance Monitoring Systemen und der Schiedsrichterball (Regel 8 - Beginn und Fortsetzung des Spiels). Außerdem werden die Entscheidungsprozesse und die Struktur des IFAB diskutiert.