Professionellere Standards

Der Rumänische Fußballverband (FRF) verfolgt im Rahmen seiner Strategie 2015-20 das Ziel, seine Mitglieder in organisatorischer Hinsicht zu professionalisieren.

©FRF

Im Rahmen seiner Strategie 2015-20 verfolgt der Rumänische Fußballverband (FRF) unter anderem das Ziel, seine Mitglieder in organisatorischer Hinsicht zu professionalisieren, insbesondere was deren Angestellte und ihre beruflichen Qualifikationen betrifft.

Vor diesem Hintergrund ist die FRF mit der Wirtschaftsakademie Bukarest eine Partnerschaft eingegangen, um verschiedene Fortbildungsprogramme auf den Weg zu bringen. Für Führungskräfte, Medienverantwortliche, Sicherheitsbeauftrage, Teammanager und andere Vereinsoffizielle sollen regelmäßige und Ad-hoc-Kurse organisiert werden.

2018 wird außerdem ein Master-Studienkurs in Sportmanagement hinzukommen. Dieses Programm ist unter anderem für Vereinsspitzen, Manager von Sportverbänden und Regierungsvertreter konzipiert und soll in naher Zukunft auf ganz Europa ausgeweitet werden. Eine wichtige Rolle wird bei diesem Projekt die Unterstützung der UEFA spielen, ebenso wie die Kooperation und das Know-how von Sportmanagementschulen in Deutschland, den Niederlanden und Dänemark, die sich bereits am europaweiten Ausbildungsprojekt "Play the Game" beteiligen.

Die Wirtschaftsakademie Bukarest stellt zudem ein Praktikums- und Volunteer-Programm auf die Beine, das Studenten die Möglichkeit bieten wird, wertvolle praktische Erfahrungen in der Welt des Fußballs zu sammeln und die Besonderheiten des Fußballmanagements kennenzulernen.

"Ich freue mich sehr über diese Vereinbarung mit der FRF, unsere erste Partnerschaft überhaupt mit einer Sportorganisation. Die größte Errungenschaft ist aus meiner Sicht der Master-Studienkurs in Sportmanagement. Wir werden versuchen, so viele Spezialisten wie möglich dafür zu interessieren, und natürlich wollen wir alle, dass sich dies zu einer langfristigen Partnerschaft entwickelt, in deren Rahmen wir möglichst viele Sportmanager aus- und fortbilden können", sagte Akademierektor Nicolae Istudor bei der Unterzeichnungszeremonie.

FRF-Präsident Răzvan Burleanu erklärte: "Es ist erwiesen, dass hinter jedem sportlichen Erfolg ein Team steckt – das Team hinter dem Team. Diesen Personen, die im Schatten der Spieler stehen, wollen wir eine optimale Ausbildung ermöglichen. Diese Offiziellen, die im Fußball und allgemein im Sport tätig sind, benötigen große Fachkompetenz und Professionalität. Dieses Fortbildungsprogramm ist eine Investition in die Zukunft."

Dieser Artikel erschien ursprünglich in UEFA Direct Nr. 166.