Quaderer bleibt Präsident in Liechtenstein

Hugo Quaderer bleibt weitere vier Jahre Präsident des Fußballverbands von Liechtenstein (LFV), nachdem ihn die Generalversammlung wiedergewählt hat.

Hugo Quaderer, Präsident der Fußballverbands von Liechtenstein (LFV)
Hugo Quaderer, Präsident der Fußballverbands von Liechtenstein (LFV) ©LFV

Hugo Quaderer ist von der Generalversammlung in Ruggell für weitere vier Jahre zum Präsidenten des Fußballverbands von Liechtenstein (LFV) wiedergewählt worden.

Quaderer war von 2005 bis 2013 Mitglied der Regierung des Fürstentums, und zu seinen Pflichten gehörte auch das Amt des Sportministers. Im März 2015 wurde er zum LFV-Präsidenten gewählt.

Er versprach, dass der Verband weiterhin alles geben werde, um den Fußball im Fürstentum, das zwischen der Schweiz und Österreich liegt, zu entwickeln. Quaderer unterstrich zudem, dass der LFV auch weiterhin ein verlässlicher Partner der UEFA sein wird.