Letzte Aktualisierung 23/06/2016 15:47MEZ
EURO-Qualifikationsspiele: Schottland - Gibraltar Pressemappen

EURO-Qualifikationsspiele - Saison 2014/16Pressemappen

SchottlandSchottlandHampden Park - GlasgowSonntag, 29. März 2015
18.00MEZ (17.00 Ortszeit)
Gruppe D - Spieltag 5
GibraltarGibraltar
DruckenX
Alle Kapitel drucken
Ein Kapitel drucken
OFFIZIELLE SPONSOREN DER EUROPÄISCHEN QUALIFIKATIONSSPIELE
  • Carlsberg
  • Continental
  • Konami
  • Socar
  • Adidas
/mediaservices/presskits/uefaeuro/season=2016/round=2000446/day=5/session=3/match=2013937/library/_sidebar.html

Frühere Begegnungen Nur dieses Kapitel

Direkte Duelle

Zwischen diesen beiden Teams gab es noch keine Spiele in UEFA-Wettbewerben

Letzte Aktualisierung 26/02/2015 14:04MEZ

Kader Nur dieses Kapitel

Schottland - Kader
Aktuelle SaisonGesamt
Qual.Endr.Mannschaft
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.TSp.T
Torhüter
-Allan McGregor31/01/198233Hull - 000033-
-Craig Gordon31/12/198232Celtic - 000042-
-David Marshall05/03/198530Cardiff - 400016-
Verteidiger
-Alan Hutton30/11/198430Aston Villa - 300043-
-Christophe Berra31/01/198530Ipswich - 0000293
-Gordon Greer14/12/198034Brighton - 10006-
-Craig Forsyth24/02/198926Derby - 00002-
-Russell Martin04/01/198629Norwich - 400017-
-Andrew Robertson11/03/199421Hull - 200051
Mittelfeldspieler
-Shaun Maloney24/01/198332Chicago Fire - 4200384
-Darren Fletcher01/02/198431West Brom - 3000675
-James Morrison25/05/198628West Brom*3000363
-Scott Brown25/06/198529Celtic - 3000424
-James McArthur07/10/198727Crystal Palace - 2000181
-James Forrest07/07/199123Celtic - 00009-
-Barry Bannan01/12/198925Bolton - 100019-
-Matt Ritchie10/09/198925Bournemouth - 00001-
-Ikechi Anya03/01/198827Watford - 4100122
Stürmer
-Steven Fletcher26/03/198728Sunderland - 4000191
-Steven Naismith14/09/198628Everton - 4100354
-Jordan Rhodes05/02/199025Blackburn - 0000123
-Johnny Russell08/04/199024Derby - 00002-
-Stevie May03/11/199222Sheff. Wednesday - 00001-
Trainer
-Gordon Strachan09/02/195758 - 400016-
Gibraltar - Kader
Aktuelle SaisonGesamt
Qual.Endr.Mannschaft
Nr.SpielerGeb.AlterVereinDSp.TSp.TSp.T
Torhüter
-Jordan Perez13/11/198628Lincoln - 20007-
-Dayle Coleing23/10/199618Lincoln - 0000--
-Jamie Robba26/10/199222College Europa - 30004-
Verteidiger
-Roy Chipolina20/01/198332Lincoln - 400091
-Joseph Chipolina14/12/198727Lincoln - 40009-
-John Sergeant27/02/199520Manchester 62 - 10006-
-Ethan Jolley29/03/199717Lincoln - 0000--
-Scott Wiseman09/10/198529Preston - 40006-
-Ryan Casciaro11/05/198430Lincoln - 40009-
-David Artell22/11/198034Bala - 20006-
-Jean Carlos Garcia05/07/199222Lincoln - 20004-
Mittelfeldspieler
-Daniel Duarte25/10/197935Lincoln - 00003-
-Liam Walker13/04/198826Lincoln - 40008-
-Aaron Payas04/05/198529Lincoln - 20004-
-Jake Gosling11/08/199321Bristol Rovers - 300051
-Anthony Bardon19/01/199322Lincoln - 00002-
-Brian Perez16/09/198628Lincoln - 40004-
-Jamie Bosio29/09/199123College Europa - 0000--
-Jeremy Lopez12/04/199618Manchester 62 - 00003-
Stürmer
-Lee Casciaro29/09/198133Lincoln - 40004-
-Adam Priestley14/06/199024Farsley - 30008-
-Kyle Casciaro02/12/198727Lincoln - 300081
-John Paul Duarte12/12/198628Lincoln - 00004-
Trainer
-Dave Wilson22/02/197441 - 0000--

Letzte Aktualisierung 28/03/2015 16:30MEZ

Trainer Nur dieses Kapitel

Schottland: Gordon Strachan

Geboren: 9. Februar 1957
Nationalität: Schotte
Karriere als Spieler: Dundee FC, Aberdeen FC, Manchester United FC, Leeds United AFC, Coventry City FC
Karriere als Trainer: Coventry City FC, Southampton FC, Celtic FC, Middlesbrough FC, Schottland

• Gordon Strachan war früher ein energischer und technisch starker Mittelfeldspieler. Er bestritt 50 Länderspiele für Schottland und gewann mit Aberdeen FC unter Sir Alex Ferguson den Pokal der Pokalsieger.

• Strachans Trainerkarriere begann im November 1996 bei Coventry City FC noch während seiner aktiven Zeit als Spieler. Er bewahrte Coventry vor dem Abstieg und entschied sich dann im Alter von 40 Jahren, nur noch als Trainer zu arbeiten. Er schaffte es, den Verein bis 2001 in der Premier League zu halten.

• Anfang der nächsten Saison wurde Strachan dann entlassen, doch kurz darauf verpflichtete ihn Southampton FC, das er 2002/03 auf den achten Rang und ins Finale des FA Cups führte, das aber mit 0:1 gegen Arsenal FC verloren ging. Strachan erklärte gleich zu Beginn der kommenden Spielzeit, dass er sein Amt am Ende der Saison aus persönlichen Gründen zur Verfügung stellen würde. Im März 2004 war es dann soweit, Strachan konzentrierte sich nur noch auf seine Arbeit im Medienbereich.

• Im Sommer 2005 übernahm er dann die schwere Aufgabe als Nachfolger von Martin O'Neill bei Celtic FC. Er gewann die schottische Meisterschaft in Rekordzeit und holte in seiner ersten Saison ebenfalls den schottischen Pokal. 2006/07 gewann Celtic erneut das Double und überstand erstmals die Gruppenphase der UEFA Champions League, ehe man im Achtelfinale nach Verlängerung gegen den späteren Sieger AC Milan ausschied.

• Strachan führte die Bhoys 2007/08 wieder ins Achtelfinale, diesmal musste man sich dem FC Barcelona geschlagen geben. Mit einem unglaublichen Endspurt überholte man in der Liga Rangers FC doch noch und verteidigte die Meisterschaft.

• Nachdem 2009 die Meisterschaft verloren ging, trat er bei Celtic zurück und übernahm im Oktober dieses Jahres Middlesbrough, konnte jedoch nicht mit der Mannschaft aufsteigen und verließ den Verein nach schwachem Start in die Spielzeit 2010/11.

• Im Januar 2013 wurde er schottischer Nationaltrainer und gewann in der Qualifikation zur FIFA-WM 2014 zu Hause und auswärts gegen Kroatien, konnte sich mit seinem Team aber nicht für die Endrunde in Brasilien qualifizieren.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/news/newsid=453136.html#gordon+strachan

2016-04-7T16:38:24:339

Gibraltar: Allen Bula

Geboren: 4. Januar 1965
Nationalität: Gibraltarer
Karriere als Spieler: Manchester 62, Gibraltar United FC, St Joseph's FRAC, Glacis United FC
Karriere als Trainer: Gibraltar

• Nachdem er für viele Topmannschaften in Gibraltar sowie für die U21-Auswahl des Landes aktiv war, musste Bula seine Karriere aufgrund einer schweren Verletzung mit gerade einmal 22 Jahren beenden.

• Der charismatische Bula ging schließlich für ein Studium nach England und half bei den Jugendmannschaften von Dover Rangers FC und Dover Athletic FC aus.

• 2004 war er dann wieder voll in den Fußball involviert, als er in der Slowakei für den 1. FC Košice in der Jugendakademie arbeitete und 2006 schließlich zum Leiter der Fußballentwicklung aufstieg.

• Der serbische Nationalspieler Nemanja Matić und Jungstar Albert Rusnák von Manchester City FC sind ein Produkt der Jugendarbeit bei Košice unter Bula.

• 2010 trat er den Posten als Nationaltrainer von Gibraltar an und pendelte zunächst zwischen seinem Heimatland und der Slowakei hin und her. Mittlerweile arbeitet er aber Vollzeit für das Nationalteam und erreichte im ersten Länderspiel als UEFA-Verbandsmitglied am 19. November 2013 ein torloses Remis gegen die Slowakei.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/news/newsid=2051790.html#allen+bula

2016-04-7T16:38:24:339

Spielverantwortliche Nur dieses Kapitel

  • SchiedsrichterMattias Gestranius (FIN)
  • Schiedsrichter-AssistentenJan-Peter Aravirta (FIN) , Mikko Alakare (FIN)
  • Zusätzliche AssistentenAntti Munukka (FIN) , Dennis Antamo (FIN)
  • Vierter OffiziellerJukka Honkanen (FIN)
  • UEFA-DelegierterBert Andersson (SWE)
  • SchiedsrichterbeobachterNuno Castro (POR)

Schiedsrichter

NameGeburtsdatumSpiele der UEFA-EUROUEFA-Spiele
Mattias Gestranius07/06/1978233

Spiele bei UEFA-Europameisterschaften mit Beteiligung der beiden Mannschaften dieser Partie

Keine solchen Spiele geleitet

Spiele mit Beteiligung von Klubs aus einem der beiden an diesem Spiel beteiligten Länder

DatumWettbewerbPhaseHeimAuswärtsmannschaftErgebnisSpielort
22/03/2009U17ERItalienSchottland3-1Stegersbach
28/07/2011UELQR3Paksi FCHeart of Midlothian FC1-1Székesfehérvár
10/09/2012UEFA U21-EMQRÖsterreichSchottland3-2Altach
31/07/2014UELQR3Saint Johnstone FCFC Spartak Trnava1-2Perth

Letzte Aktualisierung 27/03/2015 13:45MEZ

Wettbewerbsfakten Nur dieses Kapitel

Bilanz in der Qualifikation zu UEFA-Europameisterschaften

• Bislang gab es 14 Qualifikationswettbewerbe für UEFA-Europameisterschaften, elf Nationen haben an allen unter der gleichen Flagge teilgenommen: Österreich, Bulgarien, Dänemark, Ungarn, Norwegen, Polen, Portugal, Republik Irland, Rumänien, Spanien und die Türkei.

• Die Sowjetunion und Russland zusammen haben ebenfalls an allen 14 Qualifikationswettbewerben teilgenommen, genauso wie die Tschechoslowakei und die Tschechische Republik.

• Von den Nationen, die immer dabei waren, hat Spanien die beste Bilanz. Die Iberer erreichten neun Mal die Endrunde, unter anderem 1964, als sie Gastgeber waren.

• Die Bundesrepublik Deutschland/Deutschland ist die erfolgreichste Mannschaft dieses Wettbewerbs, bei elf Teilnahmen wurde zehn Mal die Qualifikation geschafft. Lediglich bei der ersten Teilnahme - für das Turnier 1968 - scheiterte die DFB-Elf. Zehn Mal in Folge konnte man sich erfolgreich qualifizieren, lediglich die EURO '88 bildet eine Ausnahme, als Deutschland als Gastgeber automatisch qualifiziert war.

• Wenn man die Ausnahmen für Gastgeber außer Acht lässt, halten Frankreich und Deutschland den Rekord für Qualifikationen in Serie, von 1992 bis 2012. Die Sowjetunion/Russland hat sich wie die BRD/Deutschland zehn Mal qualifiziert, allerdings aus dem Maximum von 14 Teilnahmen.

©Getty Images

Deutschland hat eine eindrucksvolle Bilanz

• Die beste Bilanz in Prozent einer einzelnen Nation können Deutschland und die Tschechische Republik vorweisen, die jeweils eine Erfolgsquote von 100 Prozent haben, mit sechs bzw. fünf Qualifikationen. Danach folgt Kroatien mit vier Qualifikationen bei fünf Teilnahmen (80%), von 1996 bis 2012.

• Exklusive der Endrunden-Gastgeber - unter ihnen Frankreich, Veranstalter 2016 - gehen zehn Nationen mit mehreren erfolgreichen Qualifikationen in Folge in die UEFA EURO 2016 – Deutschland (sechs), Tschechische Republik, Italien, Spanien (fünf), Schweden (vier), Kroatien, Griechenland, Niederlande, Russland (drei) und Portugal (zwei).

• Inklusive der Gastgeber sind die längsten Serien von Endrunden-Teilnahmen in Folge: BRD/Deutschland (elf), Niederlande (sieben), Frankreich (sechs), Tschechische Republik, Italien, Portugal, Spanien (fünf), Schweden (vier), Kroatien, Griechenland, Russland (drei) und Polen (zwei).

• Von den 53 Nationen, die an der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 teilnehmen, haben 26 noch nie an einer Endrunde teilgenommen. Zudem haben Österreich und die Ukraine noch nie eine Qualifikation erfolgreich absolviert, ihre einzige Teilnahme an einer Endrunde (2008 bzw. 2012) resultierte daraus, dass sie als Co-Gastgeber auftraten.

• Gibraltar ist die einzige Nation in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016, die ihr Debüt in diesem Wettbewerb gibt. Montenegro nimmt zum zweiten Mal daran teil und Kasachstan zum dritten Mal.

• Von den zehn erfolgreichen Qualifikationen hat die BRD/Deutschland lediglich eine nicht als Gruppensieger geschafft. Das war 2008, als man der Tschechischen Republik den Vortritt lassen musste, doch auch der zweite Platz reichte zur automatischen Qualifikation. Die längste Serie von Gruppensiegen in der Qualifikation hält Italien, das bei den letzten vier Teilnahmen jeweils den ersten Platz belegte. Danach folgt Griechenland mit Gruppensiegen in den letzten drei Qualifikationswettbewerben. Spanien ist die einzige andere Nation, die sowohl 2008 als auch 2012 ihre Qualifikationsgruppe gewinnen konnte.

• Ungarn und die Republik Irland halten den Rekord für die meisten Qualifikationsspiele einer einzelnen Nation, mit jeweils 112. Die Sowjetunion/Russland bringen es zusammen allerdings auf 113 Partien. 15 weitere Nationen/Kombinationen haben 100 oder mehr Qualifikationsspiele absolviert. Fünf Mannschaften - Griechenland, Luxemburg, die Niederlande, Italien und Portugal - haben diese Zahl in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016 erreicht.

• Spanien hat die meisten Siege in Qualifikationswettbewerben von UEFA-Europameisterschaften gefeiert, insgesamt 75. Danach folgen die Tschechoslowakei/Tschechische Republik mit 72 sowie die Sowjetunion/Russland mit 68 und die Niederlande ebenfalls mit 68.

©Getty Images

Spanien ist die torgefährlichste Mannschaft in der Qualifikation

• Spanien ist mit 270 Treffern die torgefährlichste Mannschaft in diesem Wettbewerb. Danach folgen die Niederlande mit 237 Toren.

• Die Mannschaft mit den meisten Niederlagen ist Luxemburg, 86 sind es bereits. Dahinter folgen Malta (80) und Zypern (70).

• Neben Debütant Gibraltar haben zwei Teams noch nie ein Qualifikationsspiel für UEFA-Europameisterschaften gewonnen. Zudem haben San Marino und Andorra sogar alle ihre Spiele verloren, 59 bzw. 43.

• Luxemburg ist die Mannschaft mit den meisten Gegentoren, 284 sind es bislang. Dicht dahinter folgt Malta mit 278. Als nächstes kommt San Marino mit 264 - aus gerade einmal 59 Spielen, in denen man nur sechs Tore geschossen hat, die wenigstens von allen Nationen mit Ausnahme von Gibraltar.

• Die Republik Irland hat 33 Unentschieden in der Qualifikation verbucht, mehr als jede andere Mannschaft. Rumänien folgt dahinter mit 31 Remis.

• Lediglich fünf Teams haben eine Qualifikation mit einer perfekten Bilanz beendet – Frankreich (acht Siege aus acht Spielen, EURO '92 und UEFA EURO 2004), die Tschechische Republik (zehn Siege aus zehn Spielen, UEFA EURO 2000), Deutschland (zehn, UEFA EURO 2012) und Spanien (acht, UEFA EURO 2012).

• Italien ist die Mannschaft, die in die Qualifikation zu einer UEFA-Europameisterschaft am längsten ungeschlagen ist, nämlich seit 23 Qualifikationspartien. Griechenlands Serie von 18 Spielen ohne Niederlage endete am ersten Spieltag gegen Rumänien, am zweiten Spieltag erwischte es dann auch Spanien nach 18 Spielen ohne Niederlage und Deutschland nach 13 Partien ohne Niederlage. Hinter Italien folgt England (13) mit einer langen ungeschlagenen Serie. Diese fünf Nationen haben die Qualifikation zur UEFA EURO 2012 allesamt ungeschlagen überstanden, auf dem Weg zur UEFA EURO 2008 blieb jedoch keine einzige Mannschaft ohne Niederlage.

• Armenien hat sich noch nie für die Endrunde einer UEFA-Europameisterschaft qualifiziert, dafür stellt das Land den Spieler mit den meisten Einsätzen in der Qualifikation - Verteidiger Sargis Hovsepyan mit 47. Liechtensteins Mario Frick bringt es auf 45 Einsätze, gefolgt von Vitālijs Astafjevs aus Lettland mit 40. Finnlands Jari Litmanen und Robbie Keane von der Republik Irland kommen auf 38 Einsätze.

• Irlands Robbie Keane ist nach seinen drei Toren am zweiten Spieltag gegen Gibraltar mit 21 Treffern nun der erfolgreichste Schütze in der Qualifikation zu UEFA-Europameisterschaften. Er überbot den Türken Hakan Şükür (20 Tore) und den Tschechen Jan Koller sowie Dänemarks Jon Dahl Tomasson, die jeweils 19 Mal getroffen haben. Zwei Spieler haben 18 Tore auf ihrem Konto: Miroslav Klose (Deutschland) und Raúl González (Spanien).

• Die meisten Tore, die ein Spieler in einem einzigen Qualifikationswettbewerb geschossen hat, sind 13. So viele Treffer gelangen dem Nordiren David Healy im Vorfeld der Endrunde 2008. Danach folgen in dieser Liste Davor Šuker (1996) und Huntelaar (2012) mit jeweils zwölf Toren.

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/uefaeuro/qualifiers/news/newsid=2054185.html#statistik+euro+qualifikation

2016-06-23T14:46:48:750

Aufstellungen im Wettbewerb Nur dieses Kapitel

Schottland

  • EURO-QUALIFIKATIONSSPIELE - Qualifikationsrunde
    Gruppe D - Gruppentabelle
    MannschaftSp.SUNETKTPkt.
    Polen431015210
    Deutschland4211747
    Schottland4211547
    Republik Irland42111037
    Georgien4103473
    Gibraltar40040210
    Spieltag 1 (07/09/2014)
    Deutschland 2-1 Schottland
    1-0 T. Müller 18, 1-1 Anya 66, 2-1 T. Müller 70
    Marshall, Hutton, Whittaker, R. Martin, Hanley, Morrison, D. Fletcher (58 McArthur), Mulgrew, Naismith (82 Maloney), Bannan (58 S. Fletcher), Anya
  • Spieltag 2 (11/10/2014)
    Schottland 1-0 Georgien
    1-0 Khubutia 28 (ET)
    Marshall, Hutton, Robertson, R. Martin, Hanley, Maloney, Morrison, Brown, S. Fletcher (90 Martin), Naismith (80 McArthur), Anya
  • Spieltag 3 (14/10/2014)
    Polen 2-2 Schottland
    1-0 Mączyński 11, 1-1 Maloney 18, 1-2 Naismith 57, 2-2 Milik 76
    Marshall, Hutton, Whittaker, R. Martin, Greer, Maloney, Morrison, Brown, S. Fletcher (71 D. Fletcher), Naismith (71 Martin), Anya
  • Spieltag 4 (14/11/2014)
    Schottland 1-0 Republik Irland
    1-0 Maloney 75
    Marshall, Whittaker, Mulgrew, R. Martin, Hanley, Maloney, Brown, S. Fletcher (56 Martin), Naismith, Anya (88 D. Fletcher), Robertson
  • Spieltag 5 (29/03/2015)
    Schottland-Gibraltar
  • Spieltag 6 (13/06/2015)
    Republik Irland-Schottland
  • Spieltag 7 (04/09/2015)
    Georgien-Schottland
  • Spieltag 8 (07/09/2015)
    Schottland-Deutschland
  • Spieltag 9 (08/10/2015)
    Schottland-Polen
  • Spieltag 10 (11/10/2015)
    Gibraltar-Schottland

Gibraltar

  • EURO-QUALIFIKATIONSSPIELE - Qualifikationsrunde
    Spieltag 1 (07/09/2014)
    Gibraltar 0-7 Polen
    0-1 Grosicki 11, 0-2 Grosicki 48, 0-3 Lewandowski 50, 0-4 Lewandowski 53, 0-5 Szukała 58, 0-6 Lewandowski 86, 0-7 Lewandowski 90+2
    J. Perez, Wiseman, J. Chipolina, Artell (88 Payas), R. Casciaro, R. Chipolina, L. Casciaro, Bado (46 Gosling), K. Casciaro (63 Priestley), Walker, B. Perez
  • Spieltag 2 (11/10/2014)
    Republik Irland 7-0 Gibraltar
    1-0 Keane 6, 2-0 Keane 14, 3-0 Keane 18 (E) , 4-0 McClean 46, 5-0 J. Perez 52 (ET) , 6-0 McClean 53, 7-0 Hoolahan 56
    J. Perez (60 Robba), Wiseman, J. Chipolina, R. Casciaro, R. Chipolina (57 Santos), L. Casciaro, Bado (46 Guilling), Walker, Gosling, B. Perez, Payas
  • Spieltag 3 (14/10/2014)
    Gibraltar 0-3 Georgien
    0-1 Gelashvili 9, 0-2 Okriashvili 19, 0-3 Kankava 69
    Robba, Wiseman, J. Chipolina, R. Casciaro, L. Casciaro, K. Casciaro (46 Priestley), Walker, B. Perez, Santos (76 R. Chipolina), Garcia, Guilling (75 Gosling)
  • Spieltag 4 (14/11/2014)
    Deutschland 4-0 Gibraltar
    1-0 T. Müller 12, 2-0 T. Müller 29, 3-0 Götze 38, 4-0 Santos 67 (ET)
    Robba, Wiseman, J. Chipolina, Artell, R. Casciaro, R. Chipolina, L. Casciaro (71 K. Casciaro), Walker, Sergeant (58 Santos), B. Perez (91 Priestley), Garcia
  • Spieltag 5 (29/03/2015)
    Schottland-Gibraltar
  • Spieltag 6 (13/06/2015)
    Gibraltar-Deutschland
  • Spieltag 7 (04/09/2015)
    Gibraltar-Republik Irland
  • Spieltag 8 (07/09/2015)
    Polen-Gibraltar
  • Spieltag 9 (08/10/2015)
    Georgien-Gibraltar
  • Spieltag 10 (11/10/2015)
    Gibraltar-Schottland

Letzte Aktualisierung 02/09/2015 17:48MEZ

Fakten zu den Mannschaften Nur dieses Kapitel

Bilanz bei UEFA-Europameisterschaften: Schottland

Geschichte
2012 – nicht qualifiziert
2008 – nicht qualifiziert
2004 – nicht qualifiziert
2000 – nicht qualifiziert
1996 – Gruppenphase
1992 – Gruppenphase
1988 – nicht qualifiziert
1984 – nicht qualifiziert
1980 – nicht qualifiziert
1976 – nicht qualifiziert
1972 – nicht qualifiziert
1968 – nicht qualifiziert
1964 – nicht teilgenommen
1960 – nicht teilgenommen

Höchster Sieg bei einer Endrunde
3:0 gegen die GUS, 18.06.92

Höchste Niederlage bei einer Endrunde
0:2
gegen England, 15.06.96
0:2 gegen Deutschland, 15.06.92

Höchster Sieg in der Qualifikation
6:0 gegen die Färöer Inseln, 02.09.06

Höchste Niederlage in der Qualifikation
0:6 in den Niederlanden, 19.11.03

Einsätze bei Endrunden
6:
Andy Goram
6: Gary McAllister
6: Stuart McCall
5: Gordon Durie
5: Ally McCoist
5: Stewart McKimmie

Tore bei Endrunden
1:
Gary McAllister
1: Brian McClair
1: Ally McCoist
1: Paul McStay

Einsätze insgesamt
28:
David Weir
24: Tom Boyd
22: Barry Ferguson
22: Jim Leighton
22: Darren Fletcher
21:
John Collins
21: Kenny Dalglish
21: Gary McAllister

Tore insgesamt
8:
Ally McCoist
7: Kenny Dalglish
7: Kenny Miller
6: John Collins
6: James McFadden

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/uefaeuro/qualifiers/news/newsid=2047663.html#bilanz+uefa+europameisterschaften+schottland

2015-10-12T13:56:15:888

Bilanz bei UEFA-Europameisterschaften: Gibraltar

Höchster Sieg in der Qualifikation
Keiner

Höchste Niederlage in der Qualifikation
0:7
gegen Polen, 07.09.14
0:7 gegen die Republik Irland, 11.10.14

Einsätze insgesamt
3: Scott Wiseman
3: Joseph Chipolina
3: Ryan Casciaro
3: Roy Chipolina
3: Liam Walker
3: Jake Gosling
3: Brian Perez
3: Lee Casciaro

Tore insgesamt
Keine

http://de.uefa.comhttp://de.uefa.com/uefaeuro/qualifiers/news/newsid=2161306.html#bilanz+uefa+europameisterschaften+gibraltar

2015-10-12T13:56:15:888

Legende

:: Bisherige Begegnungen

Tore/Gegentore: Ins Torverhältnis werden disziplinarische Entscheidungen (wie zum Beispiel ein 3:0, das am Grünen Tisch entschieden wurde) eingerechnet. Tore, die im Elfmeterschießen erzielt wurden, zählen allerdings nicht dazu.

:: Kaderliste

Qual.: Einsätze/Tore gesamt ausschließlich in der Qualifikation zur UEFA EURO 2016
Endr.: Einsätze/Tore gesamt bei der Endrunde der UEFA EURO 2016
Gesamt: Länderspiele/Tore gesamt
Geb.: Geburtstag
Alter: zum Zeitpunkt, als die Pressemappe das letzte Mal aktualisiert wurde
D: Disziplinarmaßnahmen (*: bei der nächsten Gelben Karte gesperrt, G: gesperrt)

:: Fakten zum Team

EURO-Endrunde: Die UEFA-Europameisterschaft war 1960, 1964, 1968, 1972 und 1976 ein Turnier mit nur vier Mannschaften (damals galt die Vorrunde und das Viertelfinale zur Qualifikationsphase).

Ab 1980 wurde es auf acht Nationen erweitert. So blieb es 1984, 1988 und 1992, ehe 1996 das heutige Format mit 16 Teams eingeführt wurde. Die UEFA EURO 2016 ist die erste Endrunde mit 24 Teilnehmern.

Bilanz inaktiver Länder
Eine Reihe von UEFA-Mitgliedsverbänden wurden im Laufe der Jahre aufgelöst oder in verschiedene Verbände geteilt. Für statistische Zwecke wurden die Bilanzen dieser inaktiven Länder anderen Verbänden zugeschrieben. Deshalb finden sich alle Partien der Sowjetunion bei Russland wieder, alle Spiele der Bundesrepublik Deutschland (bis 1990) - aber nicht der DDR - sind unter Deutschland geführt. Spiele von Jugoslawien sowie Serbien und Montenegro sind unter Serbien gelistet, Spiele der Tschechoslowakei finden sich sowohl unter der Tschechischen Republik als auch unter der Slowakei wieder.

Abgebrochene/annullierte Spiele
Wurde eine Partie angepfiffen und anschließend abgebrochen und später annulliert, wird aus statistischen Zwecken das Ergebnis zum Zeitpunkt des Abbruchs geführt. Partien, die nicht angepfiffen oder annulliert wurden, finden keine Berücksichtigung.

Wettbewerbe

Weitere Abkürzungen

  • (n.V.): Nach Verlängerung
  • elf: Strafstöße
  • Nr.: Nummer
  • ET: Eigentor
  • AT: Entscheidung aufgrund der Auswärtstore
  • E: Elfmeter
  • ges: Gesamtergebnis
  • Sp.: Anzahl Spiele
  • E: Einsätze
  • Pos.: Position
  • Wettb.: Wettbewerb
  • Pkt.: Punkte
  • U: Remis
  • R: Platzverweis (Rote Karte)
  • Geb.: Geburtsdatum
  • Erg: Ergebnis
  • Verl.: Verlängerung
  • sg: Spiel mittels "Silver Goal" entschieden
  • KT: Kassierte Tore
  • l: Spiel durch Losentscheid entschieden
  • ET: Erzielte Tore
  • S: Siege
  • gg: Spiel mittels "Golden Goal" entschieden
  • G: Verwarnung (Gelbe Karte)
  • N: Niederlagen
  • G/R: Gelb-Rote Karte
  • Nat.: Nationalität
  • N/A: Nicht anwendbar
  • Haftungsausschluss: Die UEFA hat die Informationen in diesem Dokument vor der Veröffentlichung sorgfältig überprüft. Dennoch kann für die Exaktheit, die Verlässlichkeit und die Vollständigkeit keine Garantie gegeben werden (einschließlich der Verantwortung gegenüber Dritten). Deshalb kann die UEFA auch nicht für den Gebrauch oder die Interpretation der hier befindlichen Informationen haftbar gemacht werden. Mehr Informationen können im Reglement des Wettbewerbs auf der Internetseite UEFA.com aufgerufen werden.
 
  • © 1998-2016 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.