Europäisches Parlament unterstützt UEFA-Politik

Der „Takkula-Bericht“ unterstützt das Governance-Modell der UEFA, deren zentralen Werte und Initiativen in diversen Bereichen.

UEFA logo
UEFA logo ©AFP

005 - UEFA eröffnet EU-Vertretung in Brüssel

Die UEFA hat die Entschließung des Europäischen Parlaments zu einem Gesamtkonzept für die Sportpolitik: verantwortungsvolle Verwaltung, Zugänglichkeit und Integrität als bedeutenden Schritt für die gesunde Entwicklung des Sports in Europa außerordentlich begrüßt.

Der nach seinem Berichterstatter, dem finnischen MdEP Hannu Takkula, benannte „Takkula-Bericht“ unterstützt das Governance-Modell der UEFA, deren zentralen Werte und Initiativen in diversen Bereichen sowie zahlreiche vom neuen UEFA-Präsidenten angestrebte, zukunftsweisende Reformen. In der Entschließung wird ein Verbot der Inhaberschaft Dritter an „Transferrechten von Spielern“ ausdrücklich befürwortet, die Unterstützung für das finanzielle Fairplay bekräftigt und die Notwendigkeit einer „Null-Toleranz-Politik“ zum Schutz der Integrität des Sports betont. Außerdem stützt die Entschließung das europäische Sportmodell und dessen wichtigsten Merkmale wie die finanzielle Solidarität durch die exklusive Vergabe von Medienrechten auf territorialer Basis.

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin äußerte sich folgendermaßen zu der Entschließung:

„Die heutige Entschließung ist definitiv eine gute Nachricht. Ich freue mich über die Schlussfolgerungen von Herrn Takkula und seinen Mitverfassern. Mit der verstärkten Unterstützung des Europäischen Parlaments werden wir unsere Anstrengungen intensivieren, um Good Governance auf allen Ebenen zu fördern und eine positive Zukunft für den Fußball sicherzustellen.“

Die UEFA hat heute zudem eine Vertretung in Brüssel eröffnet, um die bestehenden Beziehungen mit den Institutionen der Europäischen Union, dem Europarat und nationalen Regierungen zu vertiefen und weitere Kontakte zu knüpfen.

Das Büro in Brüssel wird auch als Informations- und Koordinationsstelle für die UEFA-Mitgliedsverbände in zahlreichen Angelegenheiten einschließlich der EU-Förderprogramme fungieren.

Zur Eröffnung der UEFA-Vertretung in Brüssel sagte Aleksander Čeferin:

„Unsere Entscheidung, mitten im Brüsseler EU-Viertel eine Vertretung zu eröffnen, bringt unser Engagement für eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der EU deutlich zum Ausdruck. Das Büro in Brüssel wird eine tragende Rolle bei der weiteren Vertiefung des Dialogs mit den europäischen Gesetzgebern spielen.“