Union des Associations Européennes de Football

Untersuchungskammer der UEFA-Finanzkontrollkammer für Klubs gibt Gelder für 16 Vereine frei

083 - Neun Vereine an die rechtsprechende Kammer verwiesen

Veröffentlicht: Freitag, 30. November 2012, 10.00MEZ

Die Gelder von 16 der 23 Vereine, deren Spielprämien der Klubwettbewerbssaison 2012/13 von der Untersuchungskammer der UEFA-Finanzkontrollkammer für Klubs (FKKK) vorübergehend zurückbehalten worden waren, wurden freigegeben, nachdem eine Prüfung der Kammer ergeben hat, dass die betreffenden Vereine die erforderlichen finanziellen Maßnahmen umgesetzt haben.

Die Untersuchungskammer hatte als vorsorgliche Maßnahme die Auszahlung der Prämien vorübergehend gestoppt, nachdem von den Klubs eingereichte Unterlagen beträchtliche überfällige Verbindlichkeiten zum 30. Juni 2012 zu Tage gefördert hatten (vgl. Medienmitteilung Nr. 71).

Auf der Grundlage neuer Informationen der Klubs hinsichtlich der Einhaltung der Nachfrist vom 30. September 2012 und weiterer Untersuchungen beschloss die FKKK, die Fälle von 16 Klubs, bei denen keine überfälligen Verbindlichkeiten mehr vorhanden waren, abzuschließen. Folglich wurden die vorsorglichen Maßnahmen gegen folgende Klubs mit sofortiger Wirkung aufgehoben: FK Željezničar (BIH), FK Sarajevo (BIH), Borac Banja Luka (BIH), CSKA Sofia (BUL), Atlético Madrid (ESP), Maccabi Netanya (ISR), FK Shkendija 79 (MKD), FC Floriana (MLT), Budućnost Podgorica (MNE), Rudar Pjevlja (MNE), Ruch Chorzów (POL), Sporting Lissabon (POR), FC Vaslui (ROU), Rubin Kasan (RUS), Fenerbahçe Istanbul (TUR) und Eskişehirspor (TUR).

Ferner hat die Untersuchungskammer der FKKK beschlossen, die Fälle von Hajduk Split (CRO), NK Osijek (CRO), FC Málaga (ESP), Rapid Bukarest (ROU), Dinamo Bukarest (ROU), Partizan Belgrad (SRB) und FK Vojvodina (SRB) an die rechtsprechende Kammer zu verweisen.

Außerdem verwies die Untersuchungskammer zwei weitere Klubs, Lech Posen (POL) und Arsenal Kiew (UKR), an die rechtsprechende Kammer, da sich die Situation ihrer überfälligen Verbindlichkeiten zwischen dem 30. Juni 2012 und dem 30. September 2012 verschlechtert hat (vgl. Anmerkung für die Redakteure). Die Spielprämien für beide Klubs wurden aufgrund der Höhe ihrer überfälligen Verbindlichkeiten zum 30. Juni 2012 nicht zurückbehalten.

Die Verfahrensdauer und die Sitzungstermine der rechtsprechenden Kammer stehen noch nicht fest.

Anmerkung für die Redakteure:
Die UEFA verzichtet auf die Bekanntgabe von Untersuchungen, bei denen es um unerhebliche Beträge geht und die nicht mit vorsorglichen Maßnahmen der FKKK verbunden sind. Da die überfälligen Verbindlichkeiten von Lech Posen (POL) und Arsenal Kiew (UKR) im Juni 2012 unerheblich waren, wurden diese Klubs in der Medienmitteilung Nr. 71 nicht erwähnt.

Für weitere Informationen

UEFA Media & Public Relations:+41 848 04 27 27

  • Route de Genève 46
  • CH-1260 Nyon 2
  • Tel. +41 848 04 27 27
  • media@uefa.ch
  • Twitter @UEFA
  • UEFA.com

http://de.uefa.com/mediaservices/mediareleases/newsid=1900567.html#untersuchungskammer+uefa+finanzkontrollkammer+klubs+gibt+gelder+vereine+frei

  • © 1998-2014 UEFA. Alle Rechte vorbehalten.
  • Der Name UEFA, das UEFA-Logo und alle Marken von UEFA-Wettbewerben sind geschützte Marken und/oder von der UEFA urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Mit der Verwendung von UEFA.com erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzpolitik für die Website einverstanden.