UEFA-Breitenfußball-Auszeichnungen 2015

Litauen, die Tschechische Republik und Wales erhalten die UEFA-Breitenfußball-Auszeichnungen 2015, bei der die besten Organisatoren, Vereine und Projekte in ganz Europa geehrt werden.

Der Breitenfußball in der Tschechischen Republik, Litauen und Wales darf sich über die UEFA-Breitenfußball-Auszeichnungen freuen.

Als Teil der UEFA-Breitenfußball-Woche, die erstmals gemeinsam mit der Woche des Sports der Europäischen Kommission stattfand, wurden nun die Sieger 2015 bekanntgegeben.

Wer sind die Sieger?

Bester Breitenfußball-Organisator: Martynas Karpavičius (Litauen)

Martynas ist ein Ausbilder und Ehrenamtlicher, der in der Region Marijampole in Litauen zuhause ist. Er führt erfolgreiche Fußballeinheiten nach der Schule durch und organisiert jedes Jahr mehr als 20 Fußballveranstaltungen für Kinder ab dem dritten Lebensjahr bis hin zu Erwachsenen, die 75 Jahre alt sind.

Bestes Breitenfußball-Projekt: "Mein erstes Tor" (Tschechische Republik)

Tschechisches Programm wurde bestes Projekt
Tschechisches Programm wurde bestes Projekt

"Mein erstes Tor" ist ein einjähriges Projekt, das neue Fußballspieler in die tschechischen Amateurvereine bringen sollte. Es fanden eine Reihe von Veranstaltungen statt, in denen Jungen und Mädchen der Fußball nähergebracht wurde, die dann in zwei "Rekrutierungsmonaten" mündeten. Mehr als 11 000 Kinder nahmen an 74 Veranstaltungen teil, insgesamt brachte das Projekt über 9 000 neue Spieler in die Vereine, ein Zuwachs von 32 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Bester Breitenfußball-Klub: Merthyr Town FC (Wales)

Der Verein verkörpert die Grundessenz des Sports und des Gemeinschaftssinnes, wobei auch die Trainerausbildung, Fun-Fußball und Kleinfeldspiele nicht zu kurz kommen. Die Zielgruppe ist so breit wie nur irgendwie möglich gefasst. Auf dem Platz wird eigentlich immer trainiert oder gespielt, daher kann der Verein den Fußball auch als Mittel dazu nutzen, soziale Themen im Zentrum der Gemeinde anzugehen.

Zitate

Edvinas Eimontas, Generalsekretär, Litauischer Fußballverband (LFF)

"Ohne Breitenfußball hat der Fußball keine Zukunft. Solche Leute wie Martynas stehen am Anfang aller Entwicklung, daher sind sie so wichtig für den Fortschritt des Fußballs in ihrem Land."

Rudolf Řepka, Generalsekretäry, Fußballverband der Tschechischen Republik (FAČR)

" Das ist eine gute Sache, da es doch klar ist, dass die Jugendspieler immer nach Vorbildern suchen, diese können sie dann inspirieren, wie wir es auch in diesem Projekt sehen. Das merkt man auch an unserer Webseite, dort ist Nationalmannschaftskapitän Tomáš Rosický unser größtes 'Gesicht', denn wir glauben, dass er die beste Inspiration ist."

Merthyr - ein Klub für Jedermann
Merthyr - ein Klub für Jedermann

Elliott Evans, Sozialarbeiterin, Merthyr Town FC

"Was uns bei Merthyr Town unterscheidet, ist, dass wir ein Klub für jeden sein wollen, nicht nur für die Elite, nicht nur für die Kids in der Akademie, nicht nur für die Fans, sondern für jeden, egal welchen Alters, Geschlechts, welcher Fähigkeit oder Behinderung… wir wollen es jedem recht machen."

Ehrenvolle Erwähnung

Die Ehrenamtlichen Gerry Colhoun (Nordirland) und Sten Lerche (Dänemark) erhielten in der Kategorie "Bester Breitenfußball-Organisator" die Auszeichnungen in Silber und Bronze. Colhoun führte vor über zwei Jahrzehnten Kleinfeldspiele für Kinder im Gebiet Londonderry/Derry ein, während Lerche nach 38 Jahren ehrenamtlicher Arbeit in verschiedenen Funktionen bei Broendbyernes IF für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde.

Breitenfußballprojekte in Belgien und der Schweiz wurden in dieser Kategorie mit dem zweiten und dritten Preis bedacht und zeigen, dass es auf dem Kontinent einiges an Innovationen gibt. Das belgische Programm betont Zwei-gegen-Zwei-Spiele für Spieler der Alterskategorie U6, so dass sie mehr Ballkontakte erhalten, während die Schweizer sich um die Gewinnung und Ausbildung von Ehrenamtlichen verdient machten.

Die Gemeinschaft stand auch bei den Gewinnern der Silber- und Bronze-Auszeichnungen als bester Breitenfußball-Klub im Mittelpunkt – freuen durften sich Englands Berkhamstead Raiders CFC und Sandane Turn og Idrettslag aus Norwegen.