UEFA CFM feiert 500. Absolventen

Das UEFA-Zertifikat in Fußball-Management (UEFA CFM) ist ein Förderungsprogramm für Fußball-Manager und dient dem Wohlergehen des europäischen Fußballs.

Learning and exchanging knowledge for European football's benefit
Learning and exchanging knowledge for European football's benefit ©UEFA

Ein Meilenstein wurde erreicht: Das UEFA-Zertifikat in Fußball-Management (UEFA CFM) freut sich über 500 Absolventen, die zu einer ständigen Entwicklung der europäischen Fußballfamilie beitragen.

UEFA CFM wurde vor sechs Jahren ins Leben gerufen und beleuchtet für Mitarbeiter nationaler Verbände und Vereine verschiedene Aspekte des Fußballs. Somit erhalten alle die Chance, in ihren speziellen Aufgabengebieten neue Fähigkeiten zu entwickeln und mehr Allgemeinwissen in den Alltag einfließen zu lassen.

Das neunmonatige Programm besteht aus sechs interaktiven Online-Modulen und drei Präsenz-Seminaren. Zu den wichtigsten Themen gehören die Fußball-Organisation, Strategie- und Leistungsmanagement, operatives Management, Marketing und Sponsoring, Kommunikation, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Veranstaltungs- und Volunteer-Management. Am Ende der Kurse werden Zertifikate von der Swiss Graduate School of Public Administration (IDHEAP) an der Universität von Lausanne ausgestellt.

Das Lehrmaterial des UEFA CFM wird von Akademikern von Universitäten in Frankreich, Italien, Spanien, der Schweiz und Großbritannien zusammengestellt.

Bei einem CFM-Seminar in Deutschland wurde vor kurzem der 500. Absolvent gefeiert. Die UEFA blickt mit Stolz auf die bisherigen Errungenschaften des Programms.

"Schon 500 Fußball-Manager aus ganz Europa haben an dem Programm teilgenommen", so Thomas Junod, UEFA-Leiter für Ausbildung und Universität. "Das sind sehr gute Nachrichten für den europäischen Fußball, der diese neue Generation von Managern benötigt. Es sind Menschen, die nicht nur viel Leidenschaft für den Sport haben, sondern auch das Rüstzeug für Management besitzen."

Der "Klub der 500er" beinhaltet langjährige Mitarbeiter von Nationalverbänden, die nur zu gerne ihr umfangreiches Know-how weitergeben. "Es ist eine große Ehre, Teil der CFM-Gemeinschaft zu sein, denn wir tragen direkt zu dem professionellen Management des Fußballs in ganz Europa bei", meinte Filip Popovski, Generalsekretär des Mazedonischen Fußballverbands (FFM).

"Im Verlauf der Jahre hat sich herausgestellt, welch großartige Möglichkeit das Programm für Mitarbeiter der nationalen Verbände ist", fügte er hinzu. "Alle von uns haben von der professionellen Entwicklung profitiert und wir haben neue, fußballspezifische Management-Fähigkeiten gelernt." Absolventen des Kurses sind angehalten, Lerninhalte und Erfahrungen in der Heimat zu teilen.

Thomas Junod: “Als wir dieses Programm vor sechs Jahren ins Leben gerufen haben, hätten wir uns nicht vorstellen können, so schnell auf eine so hohe Anzahl von Absolventen zu kommen. Es ist eine große Errungenschaft der UEFA hinsichtlich der Weiterentwicklung des Fußballs. Der Sport wird besser, noch erfolgreicher und noch attraktiver."

Das sagen Absolventen über UEFA CFM
"Ich dachte, ich hätte bereits eine Menge Wissen über Fußball als Sport und als Branche. Dieser Kurs hat mir die Augen geöffnet."

"Es ist eine brillante Erfahrung für Menschen, die im Fußball arbeiten und sich für den Fußball einsetzen."

"Mir hat es die Augen geöffnet, was die interne und externe Dynamik im internationalen Fußball betrifft."

"UEFA CFM ist ein exzellenter Weg, um sowohl den eigenen Fußballverband - mit seiner ansteigenden Professionalität, Vielseitigkeit und Spezialisierung - und die Beziehungen zwischen nationalem und internationalem Fußball, dem Breiten- und Profisport besser zu verstehen."

"Ich betrachte die Administration des Fußballs in meinem eigenen Land und in ganz Europa jetzt auf jeden Fall mit anderen Augen."

"Ich bin glücklich, nicht alleine zu sein. Je mehr CFM-Absolventen, desto besser wird der Fußball in ganz Europa betreut."