FKKK: Vereinbarungen mit drei Klubs beendet

Die FKKK-Untersuchungskammer hat Neuigkeiten hinsichtlich der Kontrolle der Vereinbarungen, die von 14 Klubs unterschrieben wurden, bekannt gegeben.

©UEFA.com

Die Untersuchungskammer der UEFA-Finanzkontrollkammer für Klubs (FKKK), geleitet von Chefermittler Yves Leterme, hat Neuigkeiten hinsichtlich der Kontrolle der Vereinbarungen, die von 14 Klubs unterschrieben wurden, bekannt gegeben (uefa.to/1gaQjKo).

Die FKKK-Untersuchungskammer bestätigte, dass GNK Dinamo Zagreb (Kroatien), dessen Vereinbarung letztes Jahr abgeschlossen wurde, Manchester City FC (England) und Paris Saint-Germain (Frankreich), deren Vereinbarungen im Mai 2014 unterzeichnet wurden, in vollen Umfang den Anforderungen und Gesamtzielen ihrer Vereinbarungen nachgekommen sind. Aus diesem Grund sind die Vereinbarungen damit abgewickelt.

Die FKKK-Untersuchungskammer bestätigte darüber hinaus, dass AS Monaco FC (Frankreich), AS Roma (Italien) und Fenerbahçe SK (Türkei) die für die Saison 2016/17 aufgestellten Ziele erfüllt haben. Die Vereinbarung gilt für AS Monaco FC sowie AS Roma auch für die Saison 2017/18 und bis einschließlich der Spielzeit 2019/20 für Fenerbahçe SK, wie ursprünglich vorgesehen.

Die FKKK-Untersuchungskammer hat außerdem befunden, dass der FC Internazionale Milano (Italien), Beşiktaş JK (Türkei) und Trabzonspor AŞ (Türkei) die für die Saison 2016/17 gesetzten Ziele nur teilweise erfüllt haben. Als Konsequenz werden die vorgesehenen sportlichen Maßnahmen (wie etwa die Kürzung der Spieleranzahl auf der A-Liste sowie Einschränkungen bei Transfers) nicht aufgehoben, sondern in den kommenden Spielzeiten fortgeführt, wie es in den jeweiligen Vereinbarungen festgelegt wurde.

Die verbleibenden Vereine, die eine Vereinbarung unterschrieben haben – FC Astana (Kasachstan), FC Krasnodar (Russland), FC Lokomotiv Moscow (Russland), FC Rubin Kazan (Russland) sowie FC Zenit (Russland) – stehen aktuell weiter unter Beobachtung. Weitere Mitteilungen und Informationen über die Kontrolle und Überwachung aller anderen Vereine, die in der Saison 2016/17 an UEFA-Klubwettbewerben teilgenommen haben, folgen Ende Mai 2017.