Punktabzug für Kroatien

Dem Kroatischen Fußballverband wird in den European Qualifiers ein Punkt abgezogen, zudem müssen zwei Spiele hinter verschlossenen Türen ausgetragen werden.

©UEFA

Die Kontroll-, Ethik- und Disziplinarkammer der UEFA hat heute entschieden, den Kroatischen Fußballverband (HNS) mit einem Abzug von einem Punkt in der Qualifikation zur UEFA-Europameisterschaft 2016 zu bestrafen.

Zudem muss der HNS seine nächsten beiden Heimspiele in UEFA-Wettbewerben hinter verschlossenen Türen austragen und keines der verbleibenden Qualifikationsspiele darf mehr im Stadion Poljud in Split stattfinden. Des Weiteren wurde der HNS mit einer Geldstrafe in Höhe von 100.000 Euro belegt.

Der HNS wurde für die rassistischen Vorfälle beim Spiel der Gruppe H gegen Italien im letzten Monat in Split bestraft, die Partie endete 1:1.

Ein Einspruch muss innerhalb von drei Tagen nach der Zustellung der Urteilsbegründung eingelegt werden.