UEFA-Präsident freut sich auf die UEFA EURO 2020

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin lobte die UEFA EURO 2020 als "einzigartige und denkwürdige" Feier des besten internationalen Fußballs in allen vier Ecken des Kontinents.

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin erklärt, dass die UEFA EURO 2020 ein "einzigartiges und denkwürdiges" Turnier werden wird, das den Fußball in allen vier Ecken Europas feiern und den Sport noch näher an die Fans heranführen wird.

Der neue UEFA-Präsident Aleksander Čeferin lobte bei der offiziellen Zeremonie die Idee, die hinter der UEFA EURO 2020 steht.

Bei der Veranstaltung am Mittwoch hieß Čeferin die innovative Idee willkommen, die Europameisterschaft anlässlich ihres 60. Geburtstages in 13 verschiedenen Städten in ganz Europa auszutragen.

Angetan zeigte er sich auch von der Wahl des Wembley-Stadions als Austragungsort der beiden Halbfinals und des Endspiels.

Čeferin sprach bei der Vorstellung des Logos der Stadt London für das Turnier 2020. Mit dabei in der London City Hall waren der Bürgermeister der englischen Hauptstadt, Sadiq Khan, der Vorsitzende des englischen Fußballverbandes Greg Clarke sowie Chief Executive Martin Glenn und Präsidenten und Generalsekretäre der weiteren Gastgeberländer.

"Ich freue mich sehr darüber, dass wir hier in England sind", sagte der UEFA-Präsident, "dem Geburtsort des Fußballs und dem Land, das der Welt den Fußball geschenkt hat. Wir machen hier einen ersten wichtigen Schritt auf dem Weg zur Europameisterschaft in vier Jahren – einem in vielerlei Hinsicht einzigartigen und denkwürdigen Turnier."

“Gibt es einen besseren Weg, den Fußball zu feiern", fragte er, "als die EURO-Endrunde ein einziges Mal in alle vier Ecken dieses Kontinents zu tragen?”

In den nächsten Monaten werden in zwölf weiteren Gastgeber-Städten die Turnier-Logos vorgestellt: Amsterdam, Baku, Bilbao, Brüssel, Bukarest, Budapest, Kopenhagen, Dublin, Glasgow, München, Rom und Sankt Petersburg.

"Die Chance, die beiden Halbfinals sowie das Endspiel der EURO 2020 hier abhalten zu können, ist ein enormes Privileg für den englischen Verband", sagte Greg Clarke. "Ich freue mich unglaublich darauf."

“London hat eine lange Tradition in der Ausrichtung großer Veranstaltungen", fuhr der FA-Vorsitzende fort. "Wir haben ein wunderbares Stadion und eine kulturelle Vielfalt, in der sich alle Mitglieder der europäischen Familie willkommen fühlen dürfen, und wir sind überzeugt davon, dass wir großartige Arbeit leisten werden."

“Wir freuen uns darauf, Teil einer großartigen Mannschaft zu sein, die ein großartiges Turnier auf die Beine stellen wird."