Wolfgang Niersbach

Derzeit gesperrt

©Getty Images

Nationalität: Deutsch
Geboren: 30. November 1950
Mitglied des Exekutivkomitees seit: 2013

Aktuelle UEFA-Ämter
UEFA-Exekutivkomitee (Mitglied)
Kommission für Nationalmannschaftswettbewerbe (Vorsitzender)
Medienkommission (stellvertretender Vorsitzender)
Finanzkommission (Mitglied)

• Wolfgang Niersbach begann seine Karriere als Journalist beim Sport-Informations-Dienst (SID), wo er Fußball und Eishockey bei verschiedenen Welt- und Europameisterschaften sowie Olympischen Spielen begleitete. Später nahm er das Angebot des Deutschen Fußball-Bunds (DFB) an, als Vorsitzender der Presseabteilung für die EURO '88 in Deutschland zu arbeiten.

• Nach vielen Jahren als Pressechef des DFB wurde er geschäftsführender Vizepräsident und Pressechef des Organisationskomitees der FIFA-WM 2006. Im Oktober 2007 wurde er zum Generalsekretär des DFB gewählt, wo er auf Horst R. Schmidt folgte. Niersbach lebt in Dreieich nahe Frankfurt und ist begeisterter Hobby-Tennisspieler.

• Im März 2012 wurde er zum DFB-Präsidenten gewählt. Niersbach betont die Kooperation zwischen dem Profifußball und dem Breitensport als Grundlage für die erfolgreiche Entwicklung des Sports. "Die Nationalmannschaft ist für uns alle doch das beste Beispiel, wie sich der Profi- und Amateurbereich ergänzen und voneinander profitieren können. Ich wünsche mir, dass dieses Beispiel Vorbildcharakter für den gesamten Fußball hat", sagte Niersbach. Beim XXXVII. Ordentlichen UEFA-Kongress im Mai 2013 in London wurde er in das UEFA-Exekutivkomitee gewählt, im Oktober des gleichen Jahres folgte seine Wiederwahl für drei weitere Jahre als DFB-Präsident. Niersbach wurde im März 2015 in das FIFA-Exekutivkomitee gewählt. Im November 2015 trat Niersbach von seinem Amt als DFB-Präsident zurück.

Bisherige UEFA-Ämter
UEFA-Medienkommission (Mitglied, 1992-2000)
Medien-Ausschuss (Mitglied, 2000-2004)
Kommission für Landesverbände (Mitglied, 2007-2009)
Kommission für Nationalmannschaftswettbewerbe (Mitglied, 2009-2013)